Corona Informationen

Tagesaktuell für Ihre Planung

Länderinformationen werden geladen ...


Aktuelle Einreisebestimmungen für Spanien
Aktualisiert: 05.10.2022

Nein

Quarantäne

Die Reise ist ohne Einschränkungen möglich

Einreise

41

7-Tage-Inzidenz

Ja

Digitales
EU-COVID Zertifikat

Die Einreise nach Spanien ist grundsätzlich gestattet. Die Einreiseregeln wurden am 07.04. weiter vereinheitlicht und gelten aktuellen Angaben zufolge bis 15.06.; internationale Risikogebiete innerhalb der EU/EEA gibt es nicht mehr.

An den Grenzen erfolgt eine umfassende Gesundheitskontrolle (u.a. Temperaturmessung). Personen mit einer erhöhten Temperatur (über 37,5 °C) oder anderen gesundheitlichen Auffälligkeiten werden einer näheren Untersuchung unterzogen. Eine Einreise ist auf dem Landweg über Frankreich, Portugal und Marokko (Ceuta und Melilla seit 17.05.) möglich. Die spanischen Häfen sind für Kreuzfahrtschiffe geöffnet. Autonome Regionen haben die Befugnis zusätzliche eigene Anmeldeerfordernisse zu erlassen.

Der Fährbetrieb zwischen Marokko und Spanien wurde wieder aufgenommen. Es werden Tangier Med und Tangier-City auf marokkanischer Seite und Algeciras und Tarifa auf spanischer Seite wieder angelaufen.

Vor der Reise

Das Auswärtige Amt weist darauf hin, dass angesichts der weltweiten COVID-19-Pandemie weiterhin Risiken bei internationalen Reisen bestehen, insbesondere für Personen ohne vollständigen Impfschutz sowie vulnerable Personengruppen. Bestimmungen zur Einreise oder internationale Verkehrsverbindungen können sich mit der Pandemielage schnell ändern.

Seit Juni 2022 ist die 3G-Regel bei der Einreise nach Deutschland ausgesetzt, d.h. Einreisende müssen nicht mehr nachweisen, dass sie geimpft, genesen oder getestet sind. Die zunächst bis Ende September gültige Verordnung wurde inzwischen bis zum 31.01.2023 verlängert. Gilt in mindestens einem von zwei Ländern Maskenpflicht im Flugverkehr, so gilt diese auch auf dem Flug. Die Umsetzung liegt bei der durchführenden Airline und kann daher abweichend sein. Reisenden wird empfohlen stets mindestens eine Maske mit sich zu führen. Für Informationen zur Maskenpflicht, siehe entsprechende Kategorie.

Vor der Einreise

Einreisebestimmungen

Die Einreise nach Spanien ist grundsätzlich gestattet. Die Einreiseregeln wurden am 07.04. weiter vereinheitlicht und gelten aktuellen Angaben zufolge bis 15.06.; internationale Risikogebiete innerhalb der EU/EEA gibt es nicht mehr.

An den Grenzen erfolgt eine umfassende Gesundheitskontrolle (u.a. Temperaturmessung). Personen mit einer erhöhten Temperatur (über 37,5 °C) oder anderen gesundheitlichen Auffälligkeiten werden einer näheren Untersuchung unterzogen. Eine Einreise ist auf dem Landweg über Frankreich, Portugal und Marokko (Ceuta und Melilla seit 17.05.) möglich. Die spanischen Häfen sind für Kreuzfahrtschiffe geöffnet. Autonome Regionen haben die Befugnis zusätzliche eigene Anmeldeerfordernisse zu erlassen.

Der Fährbetrieb zwischen Marokko und Spanien wurde wieder aufgenommen. Es werden Tangier Med und Tangier-City auf marokkanischer Seite und Algeciras und Tarifa auf spanischer Seite wieder angelaufen.

Einreiseformulare: Nein

Vor Reiseantritt ist 48h vorher auf dem Online-Portal zu prüfen, ob die Generierung eines QR-Codes zur Einreise weiterhin nötig ist. Medienberichten zufolge genügt im Normalfall die Vorlage des Digitalen COVID-Zertifikats der EU.

Digitales COVID-Zertifikat der EU anerkannt: Ja
Es sind keine Einschränkungen bekannt.
Transit

Die Durch- und Weiterreise aus allen EU- und Schengen-assoziierten Staaten ist gestattet, Nachweise müssen nicht vorgelegt werden.

Bei COVID-19-Symptomen können Gesundheitskontrollen durchgeführt werden.

Für eine Weiterreise nach Portugal sind die Einreisebestimmungen Portugals zu beachten.

Informationen zu Quarantäne-Bestimmungen, Test-Vorschriften und eventuellen Ausnahmen für geimpfte Transitreisende finden sich (sofern verfügbar) in den jeweiligen Kategorien.

Covid-19 Test für Einreise erforderlich: Nein

Sofern Testpflichten bestehen, sind Kinder und Jugendliche nicht grundsätzlich davon befreit.

Seit 02.06. muss kein Nachweis mehr bei der Einreise vorgelegt werden.

Quarantäne bei Einreise: Nein
Vollständige Impfung für Einreise erforderlich: Nein
Einreiseerleichterungen für vollständig Geimpfte: Ja

Es gibt keine Test- oder Quarantänepflicht bei vollständigem Impfschutz bei Einreise.

Akzeptanz von Kreuzimpfungen: Ja
Es sind keine Einschränkungen bekannt.
Einreiseerleichterung für teilweise Geimpfte: Ja

Es gibt keine Test- oder Quarantänepflicht bei unvollständigem Impfschutz bei Einreise.

Einreiseerleichterungen für Genesene: Ja

Es gibt keine Test- oder Quarantänepflicht für Genesene bei Einreise.

Vor Ort

Erleichterungen für Genesene, Geimpfte, Getestete:

Vor Ort gibt es keinerlei abweichende Erleichterungen.

Es bestehen derzeit keine COVID-19-bezogenen 3G-Einschränkungen.

7-Tage-Inzidenz unter 50: Ja

Aktueller Wert: 41. Vorwoche: 39

Datenquelle: Our World in Data / European Center for Disease Control. Die Daten liegen nur auf Länderebene vor und werden täglich aktualisiert.

Einschränkungen der Bewegungsfreiheit:

Reisen innerhalb des Landes sind uneingeschränkt möglich. Eine Übersicht über die aktuellen Regelungen findet sich auf der Webseite des spanischen Gesundheitsministeriums. Derzeit befinden sich alle Regionen Spaniens auf Risiko-Level 1.

Die Regionalregierungen aller autonomen Gemeinschaften können eigenständig Maßnahmen ergreifen, aufgrund örtlicher Infektionsherde können etwa Mobilitätsbeschränkungen (etwa bzgl. touristischer Einreisen, Transit zur Weiterreise in nicht betroffene Gebiete, etc.) eingeführt werden. Einzelheiten zu den Regeln in Madrid stellt die Comunidad de Madrid zur Verfügung.

Lockdown:

Je nach Infektionsgeschehen können die Regelungen in den Regionen abweichen.

Hygiene-/Abstandsregeln:

Die Maskenpflicht gilt nur noch in öffentlichen Verkehrsmitteln sowie in medizinischen Einrichtungen.

Darüber hinaus gilt ein landesweites Rauchverbot an Orten, bei denen der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Weiterhin ist der Alkoholkonsum im Freien untersagt.

Geschäfte:

Geschäfte haben unter Einhaltung von Hygiene-und Sicherheitsregeln geöffnet. Die Kontaktinformationen der Kunden müssen bis zu 4 Wochen zum Zwecke der Rückverfolgung aufbewahrt werden.

Gastronomie:

In Restaurants und anderen gastronomischen Betriebe gelten eingeschränkte Öffnungszeiten. Die Sperrstunde kann in den Regionen unterschiedlich sein.

Hotellerie:

Mit verschärften Maßnahmen sind Hotels und Beherbergungsunterkünfte wieder geöffnet. Es gelten Auslastungsbeschränkungen in den Gemeinschaftsbereichen und Innenbereichen von Restaurants von 50%. Bei Positivtestungen und einer einhergehenden Verlängerung der Quarantäneunterkünfte kann es aufgrund hoher Auslastung zu Engpässen beim Suchen und Finden einer Unterkunft kommen.

Veranstaltungen:

Es gelten unterschiedliche, regionale Bestimmungen.

Sport & Freizeit:

Strandsport ist mit Mindestabstand von 2 Metern erlaubt. Fitnesscenter haben mit Kapazitätsbeschränkung und unter Einhaltung von Hygieneregeln geöffnet. Unter Umständen werden Kontaktinformationen zum Zwecke der Rückverfolgung bis zu 4 Wochen aufbewahrt.

Nachtclubs und Diskotheken sowie Sport-, Freizeit und Kultureinrichtungen dürfen öffnen.

Transport:

Städtische und interregionale Verkehrsdienste (d.h. Busse und Züge) haben den Betrieb wieder aufgenommen, es kommt aber weiterhin zu Einschränkungen. Es gilt eine Maskenpflicht. Verkehrsbetriebe müssen Kontaktinformationen der Fahrgäste zum Zwecke der Rückverfolgung bis zu 4 Wochen aufbewahren.

Flugbetrieb:

An spanischen Flughäfen gelten zahlreiche Hygiene- und Abstandsregeln (inkl. Maskenpflicht).

Aussagen einzelner Fluggesellschaften zufolge gilt die Maskenpflicht auch auf Flügen von und nach Spanien.

Sonstiges

Bei einem positiven COVID-19-Test sollten Reisende in ihrer Unterkunft bleiben und die entsprechende Hotline anrufen (Andalusien: +34 955 545 060; Balearen: +34 971 211 991; Kanaren: +34 928 301012 für Gran Canaria, +34 922 470012 für Santa Cruz de Tenerife; Katalonien: +34 933 039 944). Eine verpflichtende Isolation ist nicht mehr vorgesehen.

Bei Verdachtsfällen ist es nicht erforderlich, eine Meldung zu unternehmen.

Ausreise

Covid-19 PCR-Test für Ausreise erforderlich: Nein
Es sind keine Einschränkungen bekannt.

Ein-/Rückreise nach Deutschland

Einreisemodalitäten Deutschland

Für Reisende, die aus einem risikofreien Gebiet einreisen, besteht keine Anmeldepflicht über die digitale Einreiseanmeldung bei Rückkehr nach Deutschland. Die genauen Regelungen können Sie dem Merkblatt des Gesundheitsministeriums entnehmen.

Abreiseort Risikogebiet laut RKI: Nein

Gesamthafte Einstufung als risikofreies Gebiet laut Robert Koch-Institut.

Testverpflichtung vor Rückreise nach Deutschland: Nein

Es besteht keine Testverpflichtung vor Einreise nach Deutschland.

Seit 31.05. ist die Pflicht aufgehoben bei Einreise einen negativen Test, eine Impfung oder eine Genesung nachzuweisen.

Weitere Informationen zur neuen Einreiseverordnung finden sich bei der Bundesregierung.

Informationen zu Covid-19-Tests in Spanien (Testzentren & Kosten) finden Sie hier.

Test erforderlich nach Einreise nach Deutschland: Nein

Es besteht keine Testverpflichtung nach der Einreise nach Deutschland.

Quarantäne bei Ein-/Rückreise: Nein

Es handelt sich laut Robert Koch-Institut um ein risikofreies Gebiet, entsprechend gibt es keine Quarantänepflicht nach der Rück-/Einreise nach Deutschland.

Einreiseerleichterungen für vollständig Geimpfte: Ja

Es gibt keine Test- oder Quarantänepflicht bei vollständigem Impfschutz bei Ein-/Rückreise.

Geimpfte sind bundesweit von Quarantäne- und Testpflichten befreit. Weitere Informationen stellt die Bundesregierung zur Verfügung.

Einreiseerleichterung für teilweise Geimpfte: Ja

Es gibt keine Test- oder Quarantänepflicht bei unvollständigem Impfschutz bei Ein-/Rückreise.

Es handelt sich laut Robert Koch-Institut um ein risikofreies Gebiet, entsprechend gibt es keine Quarantänepflicht nach der Rück-/Einreise nach Deutschland.

Einreiseerleichterungen für Genesene: Ja

Es gibt keine Test- oder Quarantänepflicht für Genesene bei Ein-/Rückreise.

Genesene sind bundesweit von Quarantäne- und Testpflichten befreit, es sei denn, sie sind aus einem Virusvarianten-Gebiet nach Deutschland eingereist. Genesene benötigen einen Nachweis über einen positiven PCR-Test (oder einen anderen Nukleinsäurenachweis), der mindestens 28 Tage und maximal 3 Monate zurückliegt. Genesene dürfen keine Symptome einer möglichen Covid-19-Infektion aufweisen. Weitere Informationen stellt die Bundesregierung zur Verfügung.